Arbeitsrecht 

| | |


Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2021 auf EUR 9,50

Die Mindestlohnkommission hatte bereits am 30.06.2020 ihren Beschluss über die Anpassung der Höhe des Mindestlohn für die Zeit ab dem 01.01.2021 gefasst. Zum 01.01.2021 ist die Dritte Verordnung zur Anpassung der Höhe des Mindestlohns (Dritte Mindestlohnanpassungsverordnung–MiLoV3) vom 9. November 2020 in Kraft getreten.

Danach beträgt der Mindestlohn

    - ab 1. Januar 2021 EUR 9,50 brutto je Zeitstunde
    - ab 1. Juli 2021 EUR 9,60 brutto je Zeitstunde
    - ab 1. Januar 2022 EUR 9,82 Euro brutto je Zeitstunde
    - ab 1. Juli 2022 10,45 Euro brutto je Zeitstunde

Achtung bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen:

Bitte berücksichtigten Sie, dass die Erhöhung des Mindestlohns zum 01.01.2021 sowie die nachfolgenden Erhöhungen dazu führen können, dass der durchschnittliche monatliche Verdienst durch den höheren Mindestlohn die Grenze von EUR 450,- übersteigt, so dass die sozialversicherungs- und lohnsteuerrechtlichen Vorteile des geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses entfallen. Um dies zu vermeiden, ist gegebenenfalls eine Anpassung der Arbeitszeit erforderlich.

In diesem Zusammenhang weisen wir auch darauf hin, dass der § 12 Abs. 1 S. 3 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes, in welchem die sogenannte Arbeit auf Abruf geregelt ist, bereits zum 1. Januar 2019 derart modifiziert wurde, dass eine wöchentliche Arbeitszeit von zwanzig Stunden als vereinbart gilt, sofern die Parteien im Arbeitsvertrag keine bestimmte Dauer der wöchentlichen Arbeitszeit festgelegt haben. Vor dem 01. Januar 2019 galt eine Arbeitszeit von zehn Stunden als vereinbart. Auch diese bereits zum 01. Januar 2019 in Kraft getretene Änderung kann die sozialversicherungs- und lohnsteuerrechtlichen Vorteile des geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses entfallen lassen.

Sie haben Fragen rund um das Thema Mindestlohn? Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht, Herr Martin Möbius und Herr Patrick Weinrich unterstüzten Sie gerne!

verfasst am 4. Januar 2021

Über PJM

Kanzlei Leistungen Aktuelles

Anwälte

Palaschinski JacobiMöbius Heng Weinrich

Sonstiges

Team Kosten Netzwerk Karriere Kontakt Mandant
Schließen