Arbeitsrecht 

| |


Nicht ohne Mütze – Pflicht zum Tragen einer Pilotenmütze für Lufthansa-Piloten

Mit Urteil vom 29.10.2012 hat das Landesarbeitsgericht Köln entschieden, dass Piloten im Flughafenbereich ihre Pilotenmütze tragen müssen.

Hintergrund der Entscheidung ist, dass bei der beklagten Fluggesellschaft – der Lufthansa – eine Betriebsvereinbarung zur Dienstkleidung gilt. Diese sieht vor, dass Männer die Pilotenmütze zwingend in dem der Öffentlichkeit zugänglichen Flughafenbereich tragen müssen, während die Pilotenmütze bei Frauen nicht zur vollständigen Uniform gehört und daher nicht zwingend getragen werden muss.

Der klagende Pilot berief sich unter Hinweis auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) darauf, dass die entsprechende Regelung der Betriebsvereinbarung nichtig sei. Er werde als Mann gegenüber den Frauen in rechtswidriger Weise benachteiligt.

Während der Pilot in der ersten Instanz noch obsiegte, sah das Landesarbeitsgericht Köln im Rahmen der seitens der Fluggesellschaft eingelegten Berufung keine Diskriminierung in der Mützenpflicht für Männer.

Die Revision zum Bundesarbeitsgericht wurde zugelassen.

-> LAG Köln, Urt. v. 29.10.2012 – 5 Sa 549/11

verfasst am 31. Oktober 2012

Über PJM

Kanzlei Leistungen Aktuelles

Anwälte

Palaschinski JacobiMöbius Heng Palaschinski Sr. Weinrich

Sonstiges

Team Kosten Netzwerk Karriere Kontakt Mandant
Schließen