Arbeitsrecht 

| |


Sozialversicherungsrechtliche Bezugsgrößen

Die für das Kalenderjahr 2021 einschlägigen Beitragsbemessungsgrenzen, die allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze und die Beitragssätze gestalten sich wie folgt:

Beitragsbemessungsgrenzen in der Renten- und Arbeitslosenversicherung 2021:

  • Allgemeinen Renten- und Arbeitslosenversicherung (WEST): Jährlich EUR 85.200,- und monatlich EUR 7.100
  • Allgemeinen Renten- und Arbeitslosenversicherung (OST): Jährlich EUR 80.400,- und monatlich EUR 6.700

Beitragsbemessungsgrenze in der Kranken- und Pflgeversicherung 2021:

  • Jahresarbeitsentgeltgrenze nach § 6 Absatz 6 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch EUR 64.350,-
  • Jahresarbeitsentgeltgrenze nach § 6 Absatz 7 des Fünften Buches Sozialgesetzbuch EUR 58.050,-

Jahresarbeitsentgeltgrenze (Versicherungspflichtgrenze) 2021:

  • Die im Versicherungsrecht relevante allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) steigt im Jahr 2021 von EUR 62.550,- Euro auf EUR 64.350,-
  • Die besondere JAEG steigt im Jahr 2021 von EUR 56.250,- auf EUR 58.050,-

Beitragssätze zur Sozialverischerung 2021:

  • Krankenkasse: 14,6% zzgl eines einkommensabhängigen Zusatzbeitrages, den die Krankenkasse selbst festlegen kann
  • Pflegeversicherung: 3,05%
  • Rentenversicherung: 18,6%
  • Arbeitslosenversicherung: 2,4%
  • Insolvenzgeldumlage: 0,12%

Sie haben Fragen zur Abrechnung? Unsere Fachanwälte für Arbeitsrecht, Herr Martin Möbius und Herr Patrick Weinrich unterstüzten Sie gerne!

verfasst am 4. Januar 2021

Über PJM

Kanzlei Leistungen Aktuelles

Anwälte

Palaschinski JacobiMöbius Heng Weinrich

Sonstiges

Team Kosten Netzwerk Karriere Kontakt Mandant
Schließen