Altersdiskriminierung

|

Altersdiskriminierung im Bewerbungsverfahren – Arbeitgeber mit fingierter Testbewerbung auf die Probe gestellt

Mit Urteil vom 09.04.2014 hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein entschieden, dass allein der Altersunterschied zwischen zwei unterschiedlich behandelten Bewerbern noch keine Diskriminierung wegen des Alters vermuten lässt. Notwendig sei eine größtmögliche Vergleichbarkeit der Personen, der Bewerbungssituation und das Fehlen anderer Aspekte. Dem Sachverhalt lag eine Bewerbung eines 50-jährigen Bewerbers zugrunde, der sich bei dem Arbeitgeber mehr

verfasst am 16. Mai 2014

Über PJM

Kanzlei Leistungen Aktuelles

Anwälte

Palaschinski JacobiMöbius Heng Palaschinski Sr. Weinrich

Sonstiges

Team Kosten Netzwerk Karriere Kontakt Mandant
Schließen