Arbeitsunfall

|

Rauchen gefährdet die Gesundheit und den Versicherungsschutz

Das Sozialgericht Berlin (SG Berlin) hat in seiner Entscheidung festgestellt, dass es für einen Arbeitsunfall in der Regel erforderlich ist, dass die Verrichtung des Versicherten zur Zeit des Unfalls der versicherten Tätigkeit zuzurechnen ist (sachlicher Zusammenhang). Maßgebliches Kriterium für die Wertung der Entscheidung über den sachlichen Zusammenhang zwischen der versicherten Tätigkeit und der Verrichtung zur mehr

verfasst am 3. April 2013

Salatsauce keine betriebsspezifische Gefahrenquelle

In dem vom Sozialgericht (SG) Heilbronn zu entscheidenden Fall ist der Kläger in der Betriebskantine mit einem Tablett in der Hand auf Salatsauce, die auf den Bodenfliesen verschüttet war, ausgerutscht und auf den linken Ellenbogen gestürzt. Dabei brach sich der Kläger den Arm. Die Berufsgenossenschaft lehnte die Anerkennung des Unfalls als Arbeitsunfall und die Gewährung mehr

verfasst am 30. September 2012

Über PJM

Kanzlei Leistungen Aktuelles

Anwälte

Palaschinski JacobiMöbius Heng Palaschinski Sr. Weinrich

Sonstiges

Team Kosten Netzwerk Karriere Kontakt Mandant
Schließen